Basische Ernährung

Silvia Zotz, MBA       +43 676 9411557       silvia.zotz@gmx.at
PRO LEBEN - Entgiftung bei Übersäuerung
Folgende Lebensmittel gelten als basenbildend:

Basenbildendes Obst

Ananas, Äpfel, Aprikosen, Avocado, Bananen, Birnen, Clementinen, Datteln (frisch, ungesüsst), Erdbeeren, Feigen, Grapefruits, Heidelbeeren, Himbeeren, Honigmelonen, Johannisbeeren (rot, weiss, schwarz), Kirschen (sauer, süss), Kiwis, Junge Kokosnüsse, Limetten, Mandarinen, Mangos, Mirabellen, Nektarinen, Oliven (grün, schwarz), Orangen, Pampelmusen, Papayas, Pfirsiche, Pflaumen, Preiselbeeren, Quitten, Stachelbeeren, Sternfrücte, Wassermelonen, Weintrauben (weiss, rot), Zitronen, Zwetschgen

Basenbildende Gemüse und Pilze

Algen (Nori, Wakame, Hijiki, Chlorella, Spirulina), Auberginen, Austernpilze, Bleichsellerie (Staudensellerie), Blumenkohl, Bohnen (grün), Boviste, Brokkoli, Champignon, Chicoree, Chinakohl, Egerling, Erbsen (frisch), Fenchel, Frühlingszwiebel, Grünkohl, Gurken, Karotten, Kartoffeln (auch Pommes), Kochbananen (auch Mehl davon), Kohlrabi, Kürbisarten, Lauch (Porree), Mangold, Morchel, Mu-Err-Pilze, Navetten (weisse Rübchen), Okraschoten, Paprika, Pastinaken, Petersilienwurzel, Pfifferling, Radicchio, Radieschen, Rettich (weiss, schwarz), Romanesco (Blumenkohlart), Rote Beete, Rotkohl, Schalotten, Schwarzwurzel, Sellerie (Stauden- und Knollensellerie), Shiitake, Spitzkohl (Zuckerhut), Steckrüben, Steinpilz, Süsskartoffeln, Tomaten (roh), Trüffelpilz, Weisskohl, Wirsing, Yucca (Cassava), Zucchini, Zuckermais (frisch), Zwiebeln

Basenbildende Kräuter und Salate

Basilikum, Bataviasalat, Bohnenkraut, Borretsch, Brennnessel, Brunnenkresse, Chicoree, Chilischoten, Chinakohl, Dill, Eichblattsalat, Eisbergsalat, Endivien, Feldsalat, Fenchelsamen, Friseesalat, Gartenkresse, Ingwer, Kapern, Kardamon, Kerbel, Kopfsalat, Koriander, Kreuzkümmel, Kümmel, Kurkuma (Gelbwurz), Lattich, Liebstöckel, Lollo-Bionda-Salat, Lollo- Rosso-Salat, Löwenzahn, Majoran, Meerrettich, Melde (spanischer Salat), Melisse, Muskatnuss, Nelken, Oregano, Petersilie, Pfeffer (weiss, rot, scharz, grün), Pfefferminze, Piment (Nelkenpfeffer), Portulak (Postelein), Radicchio, Romanasalat, Rosmarin, Rucola (Rauke), Safran, Salbei, Sauerampfer, Sauerkraut (roh), Schnittlauch, Schwarzkümmel, Sellerieblätter, Spinat (jung), Thymian, Vanille, Ysop, Zimt, Zitronenmelisse, Zucchiniblüten

Basenbildende Sprossen und Keime

Sesam (ungeschält), Sonnenblumenkerne, Weizen (gekeimt) Mungobohnensprossen, Kirchererbsensprossen, etc. Allgemein, alle Sprossen von Keimlingen, bei denen das Getreide eigentlich nicht gegessen werden sollte, da es übersäuert, die Keimlinge und Sprossen können jedoch gegessen werden, da sie basisch sind.

Basenbildende Nüsse und Ölsaaten

Kürbiskerne, Kürbiskernmus, Mandelmus, Mandeln, Mohnsamen, Sesam, Sesammus (Tahin), Sesamsalz (Gomasio)

Basenbildende Getränke

Kräutertee und Lupineneiweiss-Shake, Lupinenkaffee, Leitungswasser (Achtung: Trinkwasserqualität!), Kangen Wasser, Mineralwasser ohne Kohlensäure und Nitrate, Fluoride, Sulfate und Chloride

Basenbildende tierische Nahrungsmittel

Sahne, Süssrahm-Butter, Ghee
Silvia Zotz, MBA       +43 676 9411557       silvia.zotz@gmx.at Datenschutzerklärung © Silvia Zotz - alle Rechte vorbehalten
Du bist, was du isst!