Heilpflanzen zur Ergänzung der basischen Ernährung

Silvia Zotz, MBA       +43 676 9411557       silvia.zotz@gmx.at
PRO LEBEN - Entgiftung bei Übersäuerung
Von den meisten Menschen werden die folgenden Pflanzen als "Unkräuter" bezeichnet.  Dabei handelt es sich um alte Hausmittel, die zur Heilung vieler Beschwerden verwendet werden können, die aufgrund ungesunder Ernährung entstanden sind. Für die Ernährung: Aus dem frischen Kraut (Blättern) kann entweder Salat oder auch ein Pesto hergestellt werden. Aus den gekochten Kräutern kann eine köstliche Wildkräutersuppe gezaubert werden. Die Blüten des Beifuß und des Bärlauch können auch als Gewürz verwendet werden. Aus den getrockneten Wurzeln und Blättern kann Tee hergestellt werden. Für Entgiftungskuren: Tee aus den genannten Pflanzen zu gleichen Teilen mischen, 2 TL mit 200 ml kochendem Wasser überbrühen, ca. 15 Min. ziehen lassen. Bärlauch blutreinigende und entgiftende Wirkung Brennessel blutreinigend, entsäuernd, nierenreinigend, bei hohem Blutdruck, Fettstoffwechsel anregend Gänseblümchen entzündungshemmend, drüsenanregend, bei Entzündungen des Magen-Darmtraktes, entgiftend, blutreinigend Goldrutenkraut Blasen, Nierenentzündungen, Harnwegsinfekte, Schwermetallausleitungen Gundelrebe blutreinigend, ausleitend, Leberstau, Labkraut Lymph- und Leberreinigungsmittel für Kompressen, getrocknet als Tee bei Nierenleiden Löwenzahnwurzel Gastritis und Gallensteinen, Leber u. Bauchspeicheldrüse anregend Mariendistel Milz- und Lebermittel , bei allen Lebererkrankungen Schafgarbe Entgiftung der Leber - Leberwickel, Leberschwäche, verdauungsfördernd Die gesamte Liste der Heilpflanzen zur Ergänzung der basischen Ernährung und zur Verwendung bei Entgiftungskuren finden Sie hier.
Silvia Zotz, MBA       +43 676 9411557       silvia.zotz@gmx.at Datenschutzerklärung © Silvia Zotz - alle Rechte vorbehalten
Du bist, was du isst!